PDT-Laser der neuesten Generation

Anwendungsgebiete:

Polypoidale chorioidale Vaskulopathie (PCV)

Retinopathia centralis serosa (CSCR)

Feuchte altersbedingte Makuladegeneration (CNV)

Als Hauptindikation der photodynamischen Therapie gilt die CNV.
Viele Jahre lang war die Laserkoagulation die einzige Therapiemöglichkeit zur Bekämpfung. Wesentlicher Nachteil bei dieser Methode ist die sich entwickelnde Hitze, die auch angrenzendes bzw. gesundes Netzhautgewebe schädigen und so zu einem weiteren Visusverlust führen kann.
Die photodynamische Therapie dagegen, soll ausschließlich auf erkrankte Gefäße wirken.

Die Therapie soll in Verbindung mit dem Photonsensitizer Verteporfin die drohende Erblindung der Erkrankten verzögern oder sogar vermeiden.
Durch Laserlicht wird Verteporfin in Gegenwart von Sauerstoff aktiviert. Die daraus entstehenden Radikale führen in den betroffenen Gefässen selektiv zu Zellschäden und Zelltod. Gesundes Gewebe bleibt verschont.  

Merkmale:

  • Laserquelle: Halbleiter-Laserdiode
  • Bestrahlungsdauer: 83 s
  • Wellenlänge: 689nm +/- 3nm
  • Maximale Leistung: 400 mW
  • Adaptierbar an Quantel Medical Spaltlampe,Haag Streit 900 BM & BQ und Klone

Vitra PDT slit lamp

 
Vitra PDT klein