OP-Zubehör: Kanülen

Kanülen für die Anästhesie

  • Atkinson-Spitze – einfacher Anschliff, 22° Anschrägung
  • Scharfe Spitze – dreifacher Anschliff, 12° Anschrägung
  • Sub-Tenon Kanüle – zur Anwendung von Anästhetika im hinteren Subtenonraum

Kanülen zur Irrigation und Luftinjektion

  • mit abgerundeter Spitze
  • zum Aufrechterhalten und Formen der Vorderkammer durch Injektion oder Entfernung von Luft, Flüssigkeiten und Viskoelastika
  • zur Injektion von intraokularer Medikation
  • zur Befeuchtung der Hornhaut

    • Irrigationskanülen - gerade und mit 5, 6 oder 7 mm Abwinklung
    • Rycroft-Kanülen mit 4 mm Abwinklung
    • Bishop Harmon Kanüle – mit 8 mm Abwinklung und abgeflachter Spitze
    • Gebogene Irrigationskanüle
    • Kanüle mit Olivenspitze
    • Viskoelastika-Kanülen
    • Lacrimal-Kanülen zum Prüfen und Spülen der Tränenkanäle

Lacrimal-Kanülen

  • Zum Prüfen und Spülen der Tränenkanäle

Kapsulotomie-Kanülen

  • für leichteren Zugang zur Vorderkammer
  • vermeidet Berührung der Hornhaut
  • scharfe Spitze für die Öffnung der Vorderkapsel, Bewegung des Linsenkerns oder andere intraokulare Anwendungen

    • Geformte Zystotome - an die konvexe Linse angepasst
    • Zystotome mit rückwärts gerichteter Spitze – für abwärtsgerichtetes Spülen
    • Zystotome mit kurzer Krümmung – für tiefliegende Augen und kleine Pupillen
    • Kapsulorhexis-Zystotome – gerade und gekrümmt für eine kontrollierte Rhexis
    • Gewinkelte und gebogene Zystotome
    • Gerade Zystotome

Hydrodissektionskanülen

  • Zur Trennung des Linsenkerns von Kapsel und Kortexmaterial
  • Zum Lösen und Aufweichen von Kernschichten vor der Phakoemulsifikation

    • J-förmig - für sub-inzisionale Hydrodissektion
    • Kanülen mit flachem Ende – abgeflacht zur leichten Platzierung unter der Vorderkapsel
    • Kanülen mit rundem Ende – mit abgerundeter Spitze für sicheres Einführen und Arbeiten in der Vorderkammer

Kanülen zur Kortex-Entfernung

  • Zum Entfernen von Kortex und Viskoelastika

    • Bimanuelle I/A-Kanülen – zum Einbringen in zwei Parazentesen oder Parazentese/Phakozugang
    • Kortex-Extraktoren – zur Aspiration bei stabilisierter Vorderkammer
    • J-förmige Kanüle – zur Irisretraktion und Absaugung von sub-inzisionalem Kortexmaterial
    • Simcoe I/A-Kanülen – Irrigation durch eine Kanüle mit offenem Ende; Aspiration durch einen 25 cm Schlauch an einer Kanüle mit 0,4 mm Aspirationsöffnung

Kanülen zur Kapselpolitur

  • Zum Polieren und Entfernen von Kortexresten vom Kapselsack vor der Linsenimplantation

    • Kanülen mit weicher Spitze – für sanfte Politur und schonendes Einführen in das Auge
    • Kanülen mit Mikroätzung – aufgeraute Kanülen für sanfte Kapselpolitur

Kanülen für die LASIK

  • LASIK-Irrigationskanülen – zum Spülen der Hornhautoberfläche und des Stromabetts
  • Abgeflachte Spitze für leichte Insertion unter den Flap
  • Mehrere Öffnungen erlauben eine Irrigation in unterschiedliche Richtungen

    • LASIK-Kanülen nach Daya
    • LASIK-Kanülen nach Probst
    • LASIK-Kanülen nach Rosen
    • LASIK-Kanülen nach Assis
    • LASIK-Kanülen mit 3, 4 und 6 Öffnungen
    • LASIK-Irrigationsspatel

Vitreoretinale Kanülen

  • Kanülen zum Absaugen von subretinaler Flüssigkeit – mit weicher, flexibler Spitze zur schonenden Insertion durch existierende Risse oder Öffnungen und teilweise Bürste für eine sanfte Bearbeitung der Retina
  • Mikropicks – mit scharfer Spitze zum Anheben oder Entfernen von prämakulären, epiretinalen oder anderen vitreoretinalen Membranen
  • Infusionskanülen – für Infusionen des hinteren Abschnitts
  • Kanülen für visköse Flüssigkeiten – zur Injektion von Silikonöl oder anderen hochviskösen Flüssigkeiten; mit Hochdruckschlauch
  • Viskodissektoren - zur Dissektion vitreoretinaler Membranen mit viskoelastischen Flüssigkeiten MicroTip Kanülen -  für Injektion und Aspiration von Flüssigkeiten durch bestehende Öffnungen in der Retina

Hier können Sie den Hurricane Medical-Katalog herunterladen: HurricaneMedical, Einmalkanülen, Broschüre