Makulopathie

 In

Makulopathie ist eine Krankheit, die die Funktion der Makula, welche die Detailwahrnehmung verantwortlich ist,  beeinträchtigt und verursacht einen fortschreitenden Verlust des zentralen Sehens sowie Schwierigkeiten bei der korrekten Wahrnehmung der Details in den Bildern.

Da eine Schädigung der Makula oder Makulopathie zu einer Teilblindheit führen kann, ist eine frühzeitige Diagnose wichtig.

Faktoren, die das Risiko einer Makulopathie erhöhen sind:

  • fortschreitendes Alter (über 60 Jahre alt)
  • erbliche Vorbelastung
  • Rauchen
  • Antioxidantien-arme Ernährung
  • Vitamin- und Zinkmangel
  • übermäßige Sonneneinstrahlung
  • Stress und hoher Blutdruck
JETZT ANMELDEN Bleiben Sie informiert