Homepage HF-Chirurgie Surgitron® Dual RF™ S5

Surgitron® Dual RF™ S5

Präzision und Kontrolle mit 4,0 MHz Radiofrequenzchirurgie
  • für viele chirurgische und ästhetische Verfahren
  • höchste Präzision beim Schneiden
  • minimiert thermische Gewebeschäden
  • Pellevé-Faltenbehandlung
Viele Möglichkeiten

Das Surgitron® Dual RF™ S5 bietet mehr Optionen bei chirurgischen und ästhetischen Verfahren als vergleichbare Systeme.

Hohe Frequenz für hohe Präzision

Das S5 arbeitet mit der Hochfrequenz Technologie bei 4,0 MHz. Die Radiowellen ermöglichen präzises Schneiden und kontrollierte Hämostase gleichermaßen.

Pellevé-Faltenbehandlung

Die patentierte Radiofrequenztechnik erlaubt die nichtinvasive selektive Therapie der unteren Haut (Dermis). Die lokale Erwärmung stimuliert unter anderem die Neubildung von Kollagen. Vorteile: gute Ergebnisse, keine Abheilungsphase, keine Ausfallzeiten.

Optimale Ergebnisse

Fünf Wellenformen und zwei Einzelfrequenzen (1,7 MHz und 4,0 MHz) sorgen für optimale klinische Ergebnisse. Erleben Sie mikroskopisch glattes Schneiden sowie kontrollierte Hämostase, Koagulation und Mikro-Koagulation in höchster Präzision – auch kombiniert.

Geregelte Temperatur

Surgitron® Dual RF™ S5 verfügt über eine eingebaute Wärmeregelung. Damit eignet es sich auch für Verfahren, die länger dauern und eine hohe Energieabgabe benötigen.

Kaum laterale thermische Schädigung

Das umliegende Gewebe wird bei 4 MHz geschont. Die Hochfrequenz-Technologie verursacht nur ein Drittel der lateralen thermischen Schädigungen im Vergleich zur konventionellen Elektrochirurgie. Im Vergleich zu den meisten Lasern liegt der

Vorteile für den Arzt

Mit einem erweiterten Angebot sowie der Präzision, der Vielseitigkeit und dem hohen Return on Investment des S5 profitieren Praxen und Kliniken in vieler Hinsicht.

Zufriedene Patienten

Die vielen Vorteile für Ihre Patienten sind offensichtlich: Bei hervorragenden kosmetischen Ergebnissen mit geringeren Gewebsschädigungen erholen sie sich gleichsam schneller und leiden weniger an postoperativen Schmerzen.

Downloads
Downloads

Weitere Informationen finden Sie hier: