Vordere Augenkammer

 In

Im vorderen Teil des Auges befinden sich zwei mit Kammerwasser gefüllte Hohlräume, die als Augenkammern bezeichnet werden.

Die vordere Augenkammer wird durch die Rückseite der Hornhaut (Cornea) sowie der Regenbogenhaut (Iris) gebildet.

Durch die Öffnung der Pupille besteht eine Verbindung zur hinteren Augenkammer. Im Randbereich der vorderen Augenkammer ist der Kammerwinkel lokalisiert, welcher aus Iris und Hornhaut gebildet wird. Am Kammerwinkel liegt ein feines Geflecht, das Trabekelwerk (Ligamentum pectinatum). Innerhalb dieses Geflechts finden sich Balken, die sogenannten Spatia anguli iridocornealis, durch welche der Kammerabfluss erfolgt.

JETZT ANMELDEN Bleiben Sie informiert