EyeJet CTR

0,00 

Beschreibung

– Kapselspannring aus deutscher Produktion für kleine Inzisionen

  • Vorgeladener Kapselspannring für 2,2 mm Inzisionen
  • 1-teilig aus formstabilem PMMA
  • Einfache Handhabung
  • Vielfache Anwendungsmöglichkeiten

  • fehlende oder beschädigte Zonulafasern
  • komplizierte chirurgische Bedingungen
  • Luxation von IOLs
  • Zonulolyse
  • Pseudoexfoliation
  • Marchesani-Syndrom
  • Stabilisierung der Kapsel bei hoher Myopie
  • Effiziente Stabilisierung des Kapselsackes

  • zirkuläre Ausdehnung des Kapselsacks
  • Stabilisierung des Kapselsacks
  • bei kleineren Zonulaschäden ist keine Sklerafixation notwendig
  • verringert das Risiko von Kapsel- oder Zonulabeschädigungen während der OP
  • bessere Zentrierung der IOL, auch bei späterer Kapselsackschrumpfung
  • vereinfacht die Implantation von faltbaren IOL
  • Einfache Handhabung – Die 1-teiligen Kapselspannringe aus PMMA sind vorgeladen im einhändig bedienbaren Injektor und können durch eine Mini-Inzision von 2,2 mm implantiert werden.